Das Märchen in Dir

Ein Leben wie im Märchen?

Mit dem Märchenheld sich selbst auf die Spur kommen Die Märchen zeigen auf, dass der junge Mensch durch alle Widrigkeiten des Lebens hindurch sein Ziel erreichen kann. Das Kind durchlebt genauso wie der vorbildhafte Märchenheld das Belastende seiner eigenen Lebenswirklichkeit und entwickelt sich zu dem Menschen, der er in Wahrheit ist. Ein Mensch mit einem großen Potential verschiedenster Gaben, einem wahrhaftigen Gespür seiner inneren Wahrheit und einer Sehnsucht nach einer lebensdienlichen und dem Gemeinwohl zugeneigten Lebensweise. Der Märchenheld ist einer, der Neid, Gier, Dominanz und Überheblichkeit überwindet. Ein Mensch, der sich mutig seinen inneren Gegnern stellt und über sich selbst…

Die Stimme der Natur

Die Bedeutung von Raum und Zeit in Märchen & Natur

„Im Gewebe aus Raum und Zeit, scheinbar die Wirklichkeit. Doch was Dich trägt ist mehr als das, was Du siehst und Deine Träume künden davon. Du bist Wanderer zwischen den Welten…“ So beginnt mein Lied „Wanderer zwischen den Welten“, das ich 2017 geschrieben und vertont habe. Ich singe es hin und wieder im Rahmen meiner Märchenveranstaltungen für Erwachsene. Neulich war ich im Rahmen meiner Ausbildung in Natur-Therapie bei einer Aufgabenstellung in spürbare Resonanz gegangen mit dem kraftvollen Naturraum, wo das Ausbildungsmodul stattfand. Aufgabe war genau dies: finde etwas in der Natur, mit dem Du in Resonanz gehst, lausche und werde…

Urbilder im Märchen

Der Zauber des Märchens

Es ruft ! Im Augenblick des Rufes – aus dem Altvertrauten sich hinauswagend in das Wagnis des Unbekannten, in das noch verborgene, gehütete Geheimnis des Lebens – webt sich ein Zauber in den Gerufenen. „Es muß das Herz bei jedem LebensrufeBereit zum Abschied sein und Neubeginne,Um sich in Tapferkeit und ohne TrauernIn andre, neue Bindungen zu geben.Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.“ Hermann Hesse – ein Ausschnitt aus dem Gedicht „Stufen“ Analytischer Verstand versus Zauberkraft Nicht der analytische Verstand, nicht die kühle Rationalität und nicht die wissenschaftliche Bestätigung sind es, derer…

Urbilder im Märchen

Mit Märchen innere Kernkompetenzen stärken

Innere Kernkompetenzen, die mit dem Hören und Verinnerlichen von Entwicklungsmärchen aufgebaut und gestärkt werden sind beispielsweise Mut, Selbstvertrauen, Vertrauen ins Leben, Selbstbewusstsein, Offenheit, Empathie, Respekt und Würde und das ist sicher nicht alles. Aus diesen Kernkompetenzen heraus entwickelt sich ein gesundes, lebensdienliches WIR-Gefühl. Das Helfer-Prinzip in Märchen und Natur Das Märchen transportiert Urbilder, die in Resonanz gehen mit unserer Seele und unserem Bewusstsein für das in Beziehung stehen mit dem Du und der Welt. Insbesondere das Urbild des Helfers ist entscheidend für den gesunden Aufbau einer intrinsischen Motivation, anderen Wesen zu helfen und Hilfe anzunehmen. Denn wenn wir das ganze…